Datum: Donnerstag 30. November 2017
Location:
Badehaus | Doors: 19.30 | Show: 20.00 | Eintritt: 6.- EUR |
Facebook Event
Ticketreservation: info@songcircle.net

Datum: Do. 30. Nov. 2017
Location:
Badehaus
Beginn: 19.30 | Eintritt: 6.-
Reservation: info@songcircle.net
Facebook Event

Martin Kelly (SCO)

Als Teenager in Coatbridge in Schottland entwickelte Martin eine Besessenheit für Led Zeppelin. Das war der Anfang einer Liebesbeziehung zur Musik, die ihn dann irgendwann 2009 nach Deutschland brachte. Dort wurde seine Band, Martin & James, von Universal unter Vertrag genommen, mit denen sie zwei Alben veröffentlichten. Die Autobahn wurde ein zweites Zuhause für Martin & James, indem sie kreuz und quer durch Deutschland und darüber hinaus tourten und dabei unter anderem Künstler wie Bryan Adams, Taylor Swift, Paul Weller und Amy MacDonald supporteten. Neuerdings widmete er sich auch der Filmmusik. So schrieb er die Musik zum Film «Amelie rennt», der auch auf der Berlinale 2017 gezeigt wurde. Im August kam nun seine erste Solo-EP «Fine Love» via Grand Hotel van Cleef raus. Die EP ist eine Mischung aus privaten Aufnahmen und Studio-Sessions und entfernt sich dabei vom Major-Label-Glanz wieder hin zu einem Sound und einem Ansatz, der an die traditionellsten Alben erinnert, wie die von The La’s und Neil Young, mit denen er auch aufgewachsen ist. Ein Album wird folgen. Und wie immer bei Martin sind natürlich auch noch eine Menge anderer Projekte in der Pipeline.


Facebook
Homepage
Youtube

Luutzen (NLD)

Luutzen ist der Inbegriff bescheidener Widersprüchlichkeit. Obgleich der Indie-Folk- Künstler die ihn umgebende Welt mit den neugierigen Augen der Jugend betrachtet, reflektieren seine Lieder Selbstbewusstsein, Erfahrenheit und Weltgewandtheit. In eben diesen Kontrasten liegt seine Inspiration. Er fühlt sich wohl in den Zwischentönen.
Geboren in den Niederlanden, wuchs er bodenständig und geerdet auf dem Land auf. Jetzt schwebt er mit dem Kopf in den Wolken in der Stadt, die ihn fortdauernd auf die Probe stellt
und antreibt – Berlin. Von hier setzt er seine Erkundungsreise der Möglichkeiten und Begrenzungen des Seins in seiner Musik fort, von der man sagt, dass sie sich zwischen Wilco, Bon Iver und Sufjan Stevens bewegt.

Facebook
Homepage
Soundcloud
Youtube

Yusuf Sahilli (SYR/TUR/DE)

Mittzwanziger Yusuf Sahilli kann wie ein Bluessänger klingen, oder wie ein New Romantic. Von wilden Nächten auf der Suche knurren, oder sich mit seinen weichen Tenor lustvoll melancholischen Stimmungen hingeben. Durch und durch vibrieren von Global Sounds,
überschäume vor Leidenschaft für das Gute, Wahre und Schöne und seiner Zuneigung zur Welt und den Menschen.
Halb Türke, halb Araber. Deutscher Bildungsweg. Lebte in Australien und Liverpool. Flog um die Welt. Er studierte Betriebswirtschaft. Arbeitet für einen Global Player der internationalen Popmusik, wo er Künstler aus Asien bis zum Big Apple promotet, von Nubischer Klassik bis Hip-Hop, Araber wie Juden.

Er ist offen für neues, umgänglich, gefällig. Einer kleinen Party nie abgeneigt – und einer großen auch nicht! Er mag es, wenn’s flutscht. Trägt hinter seiner Sonnenbrille immer ein Lächeln. Und greift so oft wie möglich seine Gitarre, Keyboards und Pedal Steel, um den einen oder anderen Indie Rock/Nu Folk/Global-Pop- Gedanken an die Welt zu verschwenden: Das Ende vom Lied – der Tod! Yusuf’s Antwort: Lasst uns das Leben feiern!


Homepage
Facebook
Soundcloud
Youtube

Location

Badehaus

Badehaus

Revaler Str. 99, 10245 Berlin, Deutschland